Der A-ha Keyboarder liefert zu Weihnachten 16 Eigenkompositionen, statt angestaubter Weihnachtslieder. Melancholie bestimmt die Atmosphäre des Albums, die Synthie-Pop Arrangements passen zu A-ha, gleiten aber doch so manches Mal ab in Bombast und Kitsch. Dafür zeigt sich Magne Furuholmen in seinem Gesang von der verletzlichen Seite. Für A-ha Fans ganz sicher ein gutes Geschenk.   

mehr

White Xmas Lies von Magne Furuholmen | © Drabant (Membran)
White Xmas Lies von Magne Furuholmen | © Drabant (Membran)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.